Physiotherapie: Kiefergelenkbehandlung beim Physiotherapeuten

Schmerzen im Kiefergelenk verordnen die meisten Personen in den Bereich der Zahnmedizin.

Die wenigsten betroffenen Personen wissen, dass die Physiotherapie eine sanfte, sowie nachhaltig effektive Methode bereithält, um Funktionsstörungen und Kieferschmerzen bei einer Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) langfristig zu behandeln.

Bei einer CMD ist das Zusammenspiel zwischen dem Schädel (Cranium) und dem Unterkiefer (Mandibula) gestört. Defizite in der Mechanik des Kiefergelenks können verschiedene Ursachen haben; sie liegen unter anderem im Bereich der empfindlichen Weichteilanatomie. Ursachen für eine CMD können Zahnfehlstellungen, bestimmte Angewohnheiten wie Zähneknirschen, Stress und damit verbunden eine angespannte Muskulatur und Körperhaltung oder Verletzungen und Unfälle sein.
Die Schmerzen sind häufig nicht örtlich begrenzt, sondern reichen bis in den Nacken und können zu einer starren und schmerzenden Muskulatur führen.

Häufige Symptome

  • Zähneknirschen und Knacken im Kiefer(gelenk)
  • Kau- oder Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Nacken- und Schulterverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Verminderte Mundöffnung

Funktionseinschränkungen des Kaumuskels – als stärkster Muskel im Körper – wirken sich auf den ganzen Körper aus und sollten deshalb frühzeitig behandelt werden!

Physiotherapie – Behandlung einer craniomandibulären Dysfunktion:

Die enge Zusammenarbeit von spezialisierten Physiotherapeuten und Zahnärzten ist die Grundlage für einen guten Therapieerfolg. Eine Kiefergelenksbehandlung (CMD) unterstützt die Funktionsverbesserung des Kiefergelenkes, die Detonisierung (die Senkung der Muskelspannung) der Kiefergelenk-Weichteile und die Schmerzreduktion.

In unserer Praxis für Physiotherapie in Dortmund arbeiten wir mit Zahnärzten und Orthopäden zusammen, die sich mit der CMD beschäftigen. Die Kosten für eine CMD-Behandlung werden auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
Wir bieten Ihnen außerdem begleitende Therapien wie die Triggertherapie und die Stoßwellenbehandlung an. Diese erlauben eine besonders schonende Behandlung von Triggerpunkten, die von der Kiefergelenkstörung herrühren können.

Wenn Sie sich darüber hinaus weitergehend über unser Therapieangebot informieren möchten: Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!