Kopfschmerzen: Was tun, wenn der Schädel brummt

Kopfschmerzen sind nach Rückenschmerzen die zweithäufigste Schmerzform. Erwachsene aber auch Kinder sind gleichermaßen davon betroffen. Pochend, dumpf, klopfend, stechend oder drückend – jeder Kopfschmerz ist anders.

Anwendungen der Physiotherapie können die Symptome vieler Kopfschmerz-Patienten lindern oder gar eine komplette Schmerzfreiheit erzielen. Als Therapieform hat sich die manuelle Therapie, aber auch die Triggerpunkttherapie bewährt.
Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz. In der internationalen Kopfschmerzklassifikation sind über 250 Kopfschmerzarten verzeichnet. Grundsätzlich wird bei Kopfschmerzen zwischen primären und sekundären Kopfschmerzen unterschieden werden:

Primärkopfschmerzen

Der Kopfschmerz selbst ist die Erkrankung. (z.B. Spannungskopfschmerzen, Migräne und Cluster-Kopfschmerzen)

Ursachen von Primärkopfschmerzen:

  • Stress
  • Schlafmangel
  • Alkohol
  • Rauchen
  • Flüssigkeitsmangel
  • Schlecht belüftete Räume
  • Bildschirmarbeit

Sekundärkopfschmerzen

Der Kopfschmerz ist die Folge einer Erkrankung oder ein Begleitsymptom. (z.B. Erkältung, Kopfverletzung, Sehschwäche)

Ursachen von Sekundärkopfschmerzen

  • Entzündungen wie Hirnhautentzündungen, Gehirnentzündungen
  • Virusinfektionen wie Grippe
  • Kopf- und Halswirbelverletzungen
  • Bluthochdruck
  • Bestimmte Medikamente wie Nitrate und Östrogen
  • Unterzuckerung bei Diabetes

Symptome

Spannungskopfschmerzen und Migräne sind die am häufigsten auftretenden primären Kopfschmerzen.
Spannungskopfschmerzen äußern sich durch einen dumpfen, drückenden Schmerz. Häufig ist dieser Schmerz im Stirn-, Schläfen- oder Nackenbereich spürbar. Betroffene berichten von einseitig lokalisierten Nackenschmerzen, die sich im weiteren Tagesverlauf langsam beidseitig ausbreiten. Auch Verspannungen im Kiefergelenk können ursächlich für auftretende Kopfschmerzen sein. Migräne tritt dagegen häufig ganz plötzlich auf, oft halbseitig. In den meisten Fällen wird Migräne von Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Lichtempfindlichkeit oder Erbrechen begleitet.

Behandlungsmöglichkeiten

Sind die Kopfschmerztypen ärztlich diagnostiziert, kann Physiotherapie bei Migräne und Spannungskopfschmerzen zur Anwendung kommen.
Die Aufgabe der Physiotherapie ist es zunächst einmal anhand der Untersuchungsergebnisse Aussagen über einen möglichen Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und z.B. Verspannungen im Nacken oder der Kaumuskulatur zu treffen. Dazu werden die Beweglichkeit des Hals- und der Brustwirbelsäule die Körperhaltung sowie weitere Muskeln und Gelenke überprüft.
Mit speziellen Handgriffen und Mobilisationstechniken wird den Störungen des Bewegungsapparates entgegengewirkt, Blockaden gelöst und verhärtete Muskeln gelockert.
Sind Kieferverspannungen ursächlich für die Kopfschmerzen kommt u.a. die manuelle Therapie zum Einsatz. Positiv auf Kopfschmerzen können sich Entschleunigung oder konsequenter Stressabbau, sowie regelmäßige Bewegung auswirken.

Praxis für Physiotherapie und ganzheitliche Schmerztherapie in Dortmund

In unserer Praxis für Physiotherapie Dortmund erhalten Sie ein individuelles Behandlungskonzept, dass auf Ihren speziellen Kopfschmerz abgestimmt ist.
Sie haben Fragen zu den Möglichkeiten einer Behandlung? Dann sprechen Sie uns gerne an!